Blitzsteuerung - Funkfernauslöser


Beide Modelle sind zur Nutzung an den Canon Kameras vorgesehen.
Beide ermöglichen entfesseltes Blitzen mit Nutzung eines Blitzes pro YN622C Gerät, wobei zwei Geräte eine kleinste nutzbare Einheit bilden. Ein YN622C Gerät auf der Kamera, zweites in einer entfernen Position.
Blitzgeräte können (wahlweise) gleichzeitig auf beiden YN622C montiert werden.
Es ist also möglich ein Blitz auf dem, auf der Kamera montierten YN622C, zu platzieren - z.B. zum Ausleuchten der Schatten am Hauptobjekt und ein weiteres auf dem zweiten, entfernten YN622C z.B. zum Ausleuchten der Umgebung, als Spot, Hauptlicht-Quelle bzw. als Gegenlicht usw.
Des Weiteren, besitzen die YN622 auch Port für Studioblitzanlagen, ermöglichen also Studioarbeit mit Kameras, bei dennen der Hersteller diesen "vergessen" hat.

Man kann auch mit nur einem Blitz arbeiten und auf der Kamera nur YN622C (ohne Blitz drauf) als Steuergerät haben.
Weiterhin ist es durchaus möglich mehrere YN622C mit mehreren Blitzen -als Set- zu benutzen, wobei eines der YN622C immer auf der Kamera (als Steuergerät) montiert werden muss. Bei der Arbeit mit mehr als zwei YN622C ist es allerding deutlich komfortabler ein echtes Steuergerät (wie YN622C-TX) zu benutzen.

Unterschiede bei den beiden Modellen des YN622C sind:
- YN622C II unterstützt die Kommunikation via 622 und 560-RX Protokoll, YN622C nur mit dem 622 Protokoll.
- YN622C II hat ein micro USB Port für Firmware-Updates
- YN622C II besitzt andere Befestigungstechnik. YN622C wird mit einem Drehring, YN622C II mit einem Hebel (ähnlich dem von Canon) arretiert.

Weitere Funktionalität beider Modelle ist gleich.
Wer also kein 560-RX Protokoll (Yongnuo eigegene Steuerung) nutzt, meint keine Firmware updates zu benötigen, was durchaus möglich ist, braucht auch nicht auf die Modellausführung zu achten.
In der Praxis braucht man für aktuelle Canon Kameras (Anfang 2020) keine Firmware Updates und merkt auch keine Unterschiede.
Ausnahme bildet hier vielleicht die Zusammenarbeit der Canon EOS 7D Mark II oder auch Canon EOS 5D Mark IV mit Blitzgeräten unter Verwendung mehrerer YN622C als Empfänger und YN622C als Steuergerät (also ohne YN622C-TX Controller).
In dem Fall kann es u.U. zur fehlehrhaften Lichtdosierung im TTL Betrieb kommen.
Dieses Fehlverhalten zeigt sich aber beim Einsatz des YN622C-TX nicht. Hier arbeitet alles präzise und korrekt.
Ich nutze diese Kombination (YN 622C-TX Steuergerät + mehrere YC622) bereits seit 2014.


zum YN622C-TX  Info und Handbuchdownload